Unsere Leistungen im Datenschutzrecht

In datenschutzrechtlichen Angelegenheiten ist Christopher Schack als Fachanwalt für IT-Recht Ihr kompetenter Ansprechpartner im Kreis Pinneberg. Er ist zudem TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter und seit Jahren mit dem Datenschutzrecht befasst. In regelmäßigen Abständen hält er Vorträge und veröffentlicht Artikel zum Thema Datenschutz.

Beratung, Vertretung & Erstellung von Dokumenten

Rechtsanwalt Christopher Schack unterstützt Sie gerne bei der Umsetzung der DSGVO in Ihrem Unternehmen oder Verein, insbesondere bei der Erstellung der notwendigen Datenschutzdokumentation sowie bei Datenschutzerklärungen. Bei Bedarf berät er Sie oder Ihren internen Datenschutzbeauftragten in rechtlichen Problemstellungen, welche durch die DSGVO aufkommen. Selbstverständlich vertritt Rechtsanwalt Christopher Schack Sie in datenschutzrechtlichen Streitigkeiten außergerichtlich gegenüber Betroffenen oder der Datenschutzaufsichtsbehörde sowie ggf. im gerichtlichen Verfahren. Die Beratung erfolgt - bundesweit - überwiegend telefonisch und per E-Mail. Sprechen Sie uns gerne auf Festpreisangebote an.

Externer Datenschutzbeauftragter

Herr Rechtsanwalt Christopher Schack ist mit seinem eigens hierfür gegründeten Unternehmen, der Schack Datenschutz Consulting UG (haftungsbeschränkt), für verschiedene Unternehmen im Kreis Pinneberg, Hamburg und Kiel als externer Datenschutzbeauftragter tätig.

Ein Datenschutzbeauftragter ist erforderlich, soweit "in der Regel mindestens zehn Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten" beschäftigt sind, Art. 37 DSGVO i.V.m. § 38 Abs. 1 S. 1 BDSG. Im Einzelfall kann jedoch auch dann ein Datenschutzbeauftragter verpflichtend zu benennen sein, wenn in besonders großem Umfang oder besonders sensible Kategorien von Daten verarbeitet werden.

Der Datenschutzbeauftragte hat die Aufgabe, den Verantwortlichen zu beraten und die Einhaltung des Datenschutzes im Unternehmen oder Verein zu überwachen. Ein Geschäftsführer oder Vorstandsmitglied kommt somit als interner Datenschutzbeauftragter nicht in Betracht. Dies gilt auch für vom Unternehmenserfolg abhängige Dritte, z.B. den Ehepartner. Ein interner Datenschutzbeauftragter muss unabhängig und weisungsfrei seinem Amt nachgehen können. Hierfür sind ihm Zeit und Mittel zur Verfügung zu stellen. Zudem unterliegt der interne Datenschutzbeauftragte einem besonderen Kündigungsschutz.

Häufig ist die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten betriebswirtschaftlich sinnvoll, da die Kosten für Aus- und Fortbildung sowie Arbeitsausfall aufgrund der Tätigkeit des internen Datenschutzbeauftragten schnell größer sind als die Fixkosten eines externen Datenschutzbeauftragten. Zudem ist durch die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten die erforderliche fachliche Qualifikation sichergestellt.

Rechtsanwalt Christopher Schack unterstützt Sie gerne als TÜV-zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter. Je nach Unternehmensgröße wird zu Beginn der Tätigkeit zunächst ein Audit durchgeführt, um den "Ist-Zustand" festzustellen. Im Anschluss erhalten Sie einen Bericht mit konkreten Änderungsempfehlungen. Diese können Sie im von uns eingesetzten Datenschutzmanagementsystem (Cloud basierte Datenschutz-Plattform) selbst online einsehen und bearbeiten. Über diese Plattform kann die nach der DSGVO erforderliche Dokumentation vollständig digital abgebildet und bei Bedarf stets in der aktuellsten Version - zum Beispiel bei Überprüfung durch die Aufsichtsbehörde - abgerufen und gedruckt werden. Durch die vollständige Abbildung der IT-Infrastruktur, technisch- und organisatorischer Maßnahmen sowie sämtlicher Verarbeitungstätigkeiten kann für jeden Bereich automatisiert eine für Ihren Anwendungszweck gewünschte Datenschutzerklärung erstellt werden.

Datenschutz-Schulungen

Als externer Datenschutzbeauftragter übernimmt Rechtsanwalt Christopher Schack auch die Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter durch Schulungen, entweder online über eine Datenschutz-Plattform oder vor Ort in Ihrem Unternehmen oder Verein. Auch wenn Sie keine externe Datenschutzbeauftragung erteilen möchten, können Sie uns auf Schulungsangebote oder Vorträge zum Thema Datenschutz ansprechen!

Aktuelle Blogbeiträge zum Datenschutzrecht:

19. Oktober 2019

(Cloudbasierte) HR-Software unter der DSGVO

Personalabteilungen müssen täglich eine Vielzahl von Mitarbeiterdaten im Blick behalten. Sei es wegen Krankmeldungen, Überstunden, Urlaubsgewährung oder Kündigungsfristen. Es überrascht deshalb wenig, dass immer mehr Personalreferenten, Personalabteilungen oder sonstige Mitarbeiter […]
13. Oktober 2019

ArbG Lübeck: DSGVO-Schadensersatz bei Bildveröffentlichung auch ohne schwerwiegende Verletzung des Persönlichkeitsrechts möglich

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) geistert nun seit einigen Monaten als „Schreckgespenst“ durch die Medien ebenso wie durch die juristische Fachliteratur. Grund hierfür ist neben dem drastisch erhöhten Bußgeldrahmen die in Art. […]
21. August 2019

LG Essen: Einsatz von Kameras und Attrappen im Mehrparteienhaus ist grundsätzlich unzulässig

Das Landgericht Essen hat am 30.01.2019 entschieden (Aktenzeichen 12 O 62/18), dass das Aufstellen von Videokameras und Kameraattrappen im Hausflur eines Mehrparteienhauses das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Nachbarn verletzt und einen […]

Ihr Ansprechpartner im Datenschutzrecht:

Christopher Schack

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

04121 - 3030